GALERIE SUPPER is specialized in contemporary art.

Go to content
By Covid 19 we open gladly for you by telephon appointment!

Sebastian Wehrle
19.06. - 11.2021
"Von alten Hüten und neuen Wegen"

After a long break due to restrictions of the pandemic situation in the last months, the GALERIE SUPPER will reopen its exhibition rooms and is pleased to welcome you to this year's summer exhibition VON ALTEN HÜTEN UND NEUEN WEGEN with works by SEBASTIAN WEHRLE. In addition to a selection of well-known protagonists, a large number of previously unpublished works by the photographer will be presented.
The first floor of the exhibition is dedicated to Wehrle's portrait series "Facing Tradition", in which a well-calculated, deliberated and calm strictness of form is evident. In front of a deep dark background, with determination in stance and posture, wearers of traditional garbs defiantly return the glances directed at them.Through the direct juxtaposition and uniformity of the volume, the view is ultimately free for the deviation from the formula, the exception of the rule, in short: the individuality of each portrait.The reduction to a simple formula seems unexciting and yet it is, or precisely because of this, of an electrifying intensity. The simplicity of the pictorial formula becomes a pictorial language of complexity.
Sebastian Wehrles landscape photographs of his series "Heimat" will be presented on the upper floor of the exhibition. In comparison to the portraits it illustrates on one hand that the strictness of his portraits contrasts with the free, exploratory search for pictures in nature and establishes the photographer as a sensitive explorer of images. The strength of his landscapes lies in clarity of pictorial composition that reveals arrangements and structures and therefore on the other hand shows parallels to his other work series.

The showroom will feature selected works from the GALERIE SUPPER program, including Ellen DeElaine, Rayk Goetze, Andreas Lau, Steve McCurry, Erwin Olaf, Monika Taffet, and Monika Thiele.

Nach langer Pause öffnet die GALERIE SUPPER wieder ihre Ausstellungsräume und darf Sie mit Arbeiten von SEBASTIAN WEHRLE zur diesjährigen Sommer-Ausstellung VON ALTEN HÜTEN UND NEUEN WEGEN begrüßen, in der neben einer Auswahl wohl bekannter Protagonisten eine Vielzahl bisher unveröffentlichter Werke des Fotografen zu sehen sind.
Im Erdgeschoss widmet sich die Ausstellung Wehrles Porträtserie „Facing Tradition“, in welchen sich eine wohl kalkulierte, kühle und glatte Formenstrenge zeigt. Vor tiefdunklem Hintergrund, mit Entschlossenheit in Stand und Haltung erwidern Träger*innen von Trachten herausfordernd die an sie gerichteten Blicke. Durch das direkte Nebeneinander, das Uniforme wird der Blick schlussendlich frei für die Abweichung von der Formel, den Bruch mit der Regel, kurz die individuelle Besonderheit jedes einzelnen Motivs. Die Reduktion auf eine schlichte Formel ist unaufgeregt und doch, oder gerade dadurch, von einer elektrisierenden Intensität. Die Schlichtheit der Bildformel wird zur Bildsprache der Vielschichtigkeit.
Die Formelhaftigkeit von Sebastian Wehrles Porträts steht im Gegensatz zur freien, erkundenden Bildfindung seiner Landschaftsaufnahmen der Serie „Heimat“, welche im Obergeschoss der Ausstellung zu sehen sind und den Fotografen als sensiblen Bilderfahnder etablieren. Die Stärke liegt dabei jedoch wie bei seinen Porträts in einer Klarheit der Bildkomposition, die Anordnungen und Strukturen offenlegt.

Im Showroom sind ausgewählte Arbeiten aus dem Programm der GALERIE SUPPER zu sehen, darunter Ellen DeElaine, Rayk Goetze, Andreas Lau, Steve McCurry, Erwin Olaf, Monika Taffet und Monika Thiele.
Back to content